Brandenburg

Wassertourismus in Brandenburg

ZAHLEN – DATEN – FAKTEN (Stand 03/2013)

 

Naturräumliches Potential:

–          Brandenburg ist mit 700 qkm Wasserfläche eines der binnenwasserreichsten Bundesländer

–          rund 33.000 Kilometer Fließgewässer

–          mehr als 3.000 Seen bedecken 3,4% der Landesfläche

 

Wichtigste Wassersportregionen/-reviere:

–          Oder-Havel: Ruppiner Seenkette, Rheinsberger Seenkette, (Naturpark) Uckermärkische Seen, Finowkanal, Uckerseen

–          Havel- Elbe: Potsdamer- und Brandenburger Havelseen, Flusslandschaft Untere Havelniederung, Stepenitz

–          Dahme-Spree: Spree – Schwielochsee, Dahmeseen – Scharmützelsee, Alter Oder, Müggelspree

–          Lausitzer Seenland/ Schwarze Elster: Entstehung der größten durch Menschenhand geschaffenen Seenlandschaft Europas

 

Wassertouristische Infrastruktur:

–          Ca. 70 Marinas, 150.000 Liegeplätze, 300 Steganlagen,

–          Ca. 160 Wasserwanderplätze, davon fast 120 Biwakplätze

–          rund 300 Bootsverleihe (ohne Ruder- und Tretboote)

–          rund 4.000 Kanus im Verleih, 20.000 km Wasserwege schiffbar

–          ca. 200 Flöße im Verleih

–          rund 250 Hausboote im Verleih – führerscheinfrei fahren auf 480 km Wasserwegen

–          Motorboot – 1500 km Wasserwege nutzbar

–          850 Charteryachten über 12 m, rund 500 Charteryachten zwischen 8 und 12 m

–          über 40 Reedereien mit über 100 Schiffen

–          253 offizielle Badestellen

 

 

 

Wassersportarten:

–          Segeln und Segelwandern (insbesondere Potsdamer & Brandenburger Havelseen, Schwieloch- und Scharmützelsee, Ruppiner See)

–          Floß-, Kanu-, Motorboot- und Hausbootfahrten

–          Drachenbootfahren, Tauchen, Angeln, Baden, Fahrgastschifffahrt, Wakeboarding, Hydrobiking

 

Größere Wassertourismusinitiativen in Brandenburg:

–          Seit 2002: WIN (Wassertourismusinitiative Nordbrandenburg inkl. KAG Kommunale Arbeitsgemeinschaft Finowkanal)

–          Seit 2006: WIR (Wassertourismusinitiative Potsdamer und Brandenburger Havelseen), Kanuinitiative Ruppiner Land e.V., Oderland-Kanuten e.V.

–          Seit 2007: FUN (Flusslandschaft Untere Havelniederung)

–          Seit 2011 WISO: Wassertourismusinitiative Brandenburg-Südost

 

Wassertouristische Perspektiven:

Im Lausitzer Seenland entsteht bis zum Jahr 2020 durch die Verbindung mehrerer künstlich geschaffener Seen mit schiffbaren Kanälen und durch ein umfassendes Wegenetz eine Seenkette mit ca. 5500 ha Wasserfläche.


WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar