TS Yacht TS 23

TS Yacht Dayracer TS 23

Neuer Basispreis: die TS 23 wird zum äußerst vielseitigen Sportboot

29.9.2013. Die TS-Yacht GbR aus Arnsberg hat jetzt die Standard-Spezifikation für ihren Dayracer
TS 23 überarbeitet. Das senkt den Basispreis deutlich und macht das rasante Segelboot ungewöhnlich wandelbar.

TS-Yacht bietet die TS 23 ab sofort in zwei Haupt-Konfigurationen an. Schon in der günstigeren „Sport“-Konfiguration ist das 7 m lange Segelboot sehr dynamisch ausgelegt und hochwertig gebaut. Der Preis für die TS 23 in der „Sport“-Konfiguration beträgt 39.900 Euro.

Damit ist sie bereits segelfertig ausgestattet und bietet u.a. einen Hubkiel, 28,5 m² Segelfläche am Wind sowie drei Schlafplätze im Innenraum.

In der „High-End“-Konfiguration ist sie zudem mit den exklusivsten und leistungsstärksten Optionen modifiziert. Dazu zählen beispielsweise Mahagoni und Teak auf Deck, ein Carbonrigg, Doppelt rapez,
Aramid/Carbon-Laminatsegel und wahlweise ein Topp-Gennaker oder -Spinnaker. Der Preis beläuft sich in dieser edlen „High-End“-Konfiguration auf 65.500 Euro, ebenfalls segelfertig.

„Mit den Konfigurationen ‚Sport’ und ‚High-End’ sowie auch allendenkbaren Zwischenstufen können wir die
TS 23 jetzt in einer unglaublich großen Bandbreite auslegen – von günstig und handlich bis exklusiv und
leistungsorientiert. Das beste daran ist, dass die meisten ‚High-End’-Komponenten auch als einzelne Optionen erhältlich und nachrüstbar sind.

So kann man nun die TS 23 mit günstigem Basispreis ganz individuell nach den persönlichen oder revierabhängigen Anforderungen optimieren“, verspricht der 27-jährige Geschäftsführer und Konst
rukteur Tobias Stüppardt.

Eine weitere Besonderheit ist die Vielfalt an Raumschotsegeln: Es sind sowohl Spinnaker als auch Gennaker erhältlich, jeweils als 7/8- oder als Topp-Variante. Für maximale Flexibilität lassen sich natürlich auch beide Systeme parallel installieren.

Unverändert bleibt dabei in jeder Konfiguration die hochwertige Bauqualität: Rumpf und Deck werden im Vakuum-Infusionsverfahren mit Epoxy und Schaumkern aus GFK gefertigt und getempert. Neben dieser
High-Tech-Methode fertigt der beauftragte Boots- und Schiffbaumeister Mario Glade in Drensteinfurt in sorgfältigster Handarbeit – so sind in vielen Details auch individuelle Sonderlösungen einfach realisierbar.


WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar