ADAC Motorbootsport 2015 Berlin

20.8.2015 München/Berlin. Die Motorboot-Rennserien des ADAC erobern am 22. und 23. August die Herzen der Fans in der Bundeshauptstadt.

Im Olympiaregattarevier in Berlin-Grünau treten mit dem ADAC Motorboot Masters, dem ADAC Motorboot Cup und dem ADAC Jetboot Cup alle drei Serien auf dem schnellen Drei-Bojen-Kurs vor beeindruckender Kulisse an.

Szymura wieder am Start

Im ADAC Motorboot Masters gibt Titelverteidiger Mike Szymura (21, Berlin) sein Comeback. Aufgrund seiner Renneinsätze in internationalen Rennserien könnte der Ausnahmekönner in dieser Saison nur eines von bisher drei Rennen bestreiten.

„Ich freue mich, dass ich in meiner Heimatstadt Berlin wieder mit dabei sein kann. Noch mehr würde es mich freuen, wenn ich die Konkurrenz wieder ein bisschen ärgern kann“, so Szymura. Bei seinem bisher einzigen Antreten in dieser Saison gewann der Lokalmatador in Brodenbach drei von vier Rennen.

Die zuletzt so erfolgreichen Gegner wie Jörn Lässig (39, Kahl am Main) oder Patrick Wiese (27, Bondorf) sind gewarnt. Mit Uwe Brettschneider (50, Berlin) feiert ein weiterer Lokalmatador an diesem Wochenende sein Heimrennen. Als Zweiter der Gesamtwertung bläst Brettschneider zum Angriff auf das in Führung liegende Duo vom Team GER-27, dessen Rennboot diesmal wieder Dominic Stahl (36, Untergruppenbach) von Lässig übernimmt. Mit Ronny Mathys (30, Schweiz) und Jens Westphal (45, Wildau) sind auch zwei Gaststarter in Berlin am Start.

Max Stilz (17, Kernen) liegt im ADAC Motorboot Cup souverän in Führung. Auf Vorjahresmeister Sascha Schäfer (28, Muggensturm) hat er bereits einen Vorsprung von 74 Punkten. Sollte Stilz in nur drei der vier Rennen in Berlin-Grünau ins Ziel kommen, behauptet er seine Gesamtführung. „Abgerechnet wird aber erst nach dem letzten Rennen“, gibt sich Schäfer kämpferisch.

ADAC Jetboot Cup mit zwei Europameistern

Für den ADAC Jetboot Cup bedeutet das Rennen in Berlin-Grünau das Ende der Sommerpause. Das dritte von fünf Saisonrennen stellt zugleich den Start in die zweite Hälfte der Meisterschaft dar und damit den Auftakt zum Showdown um den Titel.

In den Klassen Runabout Stock und Runabout Open stehen mit Patrick Hoffmann (45, Saarbrücken) und Nico Russ (37, Neunhofen) zwei Fahrer im Starterfeld, die sich Ende Juli in Polen zu Europameistern krönen konnten. Für beide Piloten geht es in Berlin-Grünau um die Verteidigung der Gesamtführung in ihren Klassen. In den Klassen Ski Stock und Ski Open kommen Olaf Stern (41, Buxtehude) bzw. Luc Hermsen (24, Niederlande) als Führende in die Bundeshauptstadt.

Die Rennen in Berlin-Grünau bilden den Auftakt zu einem heißen Herbst im Motorbootsport, der die drei Serien des ADAC nach Rendsburg (5./6. September) und zum Finale nach Düren (26./27. September) führt.


WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar