ADAC Motorboot Masters Brodenbach 2016

18.5.2016 Brodenbach/München. Das komplette ADAC Motorboot-Programm startet am kommenden Wochenende auf der Mosel in die Saison 2016: ADAC Motorboot Masters, ADAC Motorboot Cup und ADAC Jetboot Cup stehen vor ihren ersten Saisonrennen am 21. und 22. Mai in Brodenbach (Landkreis Mayen-Koblenz).

Spannende Rennen, coole Piloten und jede Menge Action machen die erste von insgesamt sechs Stationen dieser Saison zu einem Erlebnis für Fahrer und Zuschauer gleichermaßen. Im Schatten der Burgruine „Ehrenburg“ gastieren auch die Katamarane der UIM Formel 2 zum zweiten Mal nach 2015 in Brodenbach.

Das komplette ADAC Motorboot-Programm steht in Brodenbach/Mosel auf dem Programm

Das komplette ADAC Motorboot-Programm steht in Brodenbach/Mosel auf dem Programm

16 Starter aus fünf Nationen haben sich 2016 für das ADAC Motorboot Masters eingeschrieben – ein Rekord-Teilnehmerfeld. Neben sieben Piloten aus Frankreich, Schweden, Lettland und Ungarn gehen neun deutsche Fahrer an den Start. Das Feld besteht aus einer Mischung von erfahrenen Piloten wie „Veteran“ Uwe Brettschneider, der in die neunte Saison startet, oder Attila Horvàth (Ungarn), der im fünften Jahr am Start ist, sowie Neuzugängen wie die Formel-4-WM-erfahrenen Franzosen Joris Colleret, Quentin Dailly und Rudy Revert.

Eine gemeinsame Nennung gaben Dietmar Kaiser und Jörn Lässig ab, die sich im Saisonverlauf im jeweiligen Boot abwechseln. Lässig wurde gemeinsam mit Dominic Stahl ADAC Motorboot Masters-Champion 2015. Kaiser/Lässig werden sich aber nicht nur mit dem Zweitplatzierten der vergangenen Saison, Brettschneider, auseinandersetzen müssen. Auch die Nachwuchstalente Christian Groß, Christian Tietz und ADAC Motorboot Cup-Champion 2015 Max Stilz, die alle den Schritt in das ADAC Motorboot Masters wagen, sind nicht zu unterschätzen.

Denise Weschenfelder Favoritin im ADAC Motorboot Cup

Denise Weschenfelder, Rookie of the Year 2015, reist als Favoritin an die Mosel. Nach ihrem vierten Rang im Gesamtklassement 2015 steht für die 16-Jährige jetzt der nächste Schritt an, um sich an die Spitze des ADAC Motorboot Cup zu setzen. Doch einfach wird es für sie nicht, denn sie muss sich mit Isabell Weber auseinandersetzen, die hoch motiviert in ihre vierte Saison geht. Neben den beiden schon erfahrenen jungen Damen sind auch drei neue junge Talente am Start: Die beiden 17-jährigen Patrick Adler und Max Winkler sowie der 14-jährige André Zeipelt.

Teilnehmerrekord im ADAC Jetboot Cup mit 33 Piloten aus fünf Nationen

Auch im ADAC Jetboot Cup gibt es einen Teilnehmerrekord, denn 33 Piloten aus Deutschland, Österreich, Dänemark, Ungarn und den Niederlanden haben sich für die fünf verschiedenen Klassen eingeschrieben, darunter zehn Piloten in der neuen Einsteigerklasse Spark. Drei Champions der vergangenen Saison versuchen 2016, ihre Titel zu verteidigen: Nico Russ in der „Königsklasse“ Runabout Open, Patrick Hoffmann im Runabout Stock und Frank Lilienfeld im Ski Stock.

Insgesamt sechs Damen gehen in der dritten Saison des ADAC Jetboot Cup an den Start, darunter mit Laurel Lilienfeld die erst 13-jährige Tochter von Frank Lilienfeld. Mit Birgit und Dominique Köpf stehen Mutter und Sohn im Runabout Stock, beziehungsweise in der Nachwuchsklasse Spark vor ihrem Renn-Debüt.

Im ADAC Motorboot Cup und ADAC Motorboot Masters stehen in Brodenbach jeweils zwei Sprint- und zwei Hauptrennen auf dem Programm. Im ADAC Jetboot Cup wird nach drei Wertungsläufen der Gesamtsieger des Events in der Addition der einzelnen Läufe gekürt. Die Rennen am Samstag beginnen um 12.45 Uhr die Läufe am Sonntag starten um 10.35 Uhr.


WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar